Jugend trainiert für Olympia

Die Heinrich-Grupe-Schule nimmt an den diversen Jugend trainiert für Olympia Wettkämpfen teil. Die Berichte und Informationen zu den einzelnen Wettkämpfen des Schwerpunktes Ballsportarten finden Sie hier:

Schuljahr 2020/2021

Keine schulübergreifenden Wettkämpfe in diesem Schuljahr

Aufgrund der pandemischen Situation sind die schulsportübergreifenden Wettkämpfe in diesem Schuljahr ausgesetzt worden. Wir hoffen, dass wir im kommenden Schuljahr 2021/2022 wieder in den Sportarten Fußball, Handball und Tischtennis erneut an den Wettkämpfen teilnehmen können.

 

Schuljahr 2019/2020

Kassel, 11. September 2019

Kreis- und Stadtentscheid Mädchen WK II

Zu acht eine Runde weiter!

Obwohl wir wegen kurzfristiger Absagen nur zu acht zum Wettbewerb „Jugend trainiert“ in der Disziplin Fußball gefahren waren, setzten sich die Mädchen der WK 2 der Jahrgänge 2004 bis 2006 mit zwei Siegen gegen die Comenius-Schule aus Kassel-Niederzwehren und die Elisabeth-Selbert-Schule aus Zierenberg gegen ihre Konkurrentinnen durch.

Da die Comenius-Schule die Zierenberger im ersten Spiel deutlich mit 4:0 besiegt hatten, war gleich im ersten Spiel volle Konzentration gefragt. Und tatsächlich ging die erste Halbzeit klar an uns. Aus einer wunderbaren Kombination der beiden besten Spielerinnen Hanna und Mara ging der Siegtreffer des Spiels hervor, den Mara vollendete. In der zweiten Halbzeit zeigten die Zwehrenerinnen, warum sie so hoch gegen Zierenberg gewonnen hatten und bekamen Übergewicht. Vor allem Shahed im Tor war es zu verdanken, dass es bei dem 1:0 blieb. Mit mehreren guten und einer geradezu sensationellen Parade hielt sie das Ergebnis fest. Das zweite Spiel gewannen wir dann recht souverän mit 4:0 und konnten es uns sogar leisten, die Mannschaft ein wenig umzustellen und Hanna für ihr Auswahltraining für den Hessenkader zu schonen. Die Tore in der ersten Halbzeit schossen Hanna, Mara und Leonie, denen Joline dann in der zweiten Halbzeit noch das 4:0 folgen ließ.

Die Mädchen hatten sich besonders dadurch ausgezeichnet, dass sich alle gegenseitig unterstützt und auch mannschaftlich geschlossen agiert haben. Auch dafür einen Herzlichen Glückwunsch. Damit vertreten uns Joline Albowitz, Leonie Austermühle, Nele Bäumner, Ivana Elias, Mara Erkelenz, Lea Gröschner, Hanna Krohne und Shahed Taljabini dann im Mai beim Regionalentscheid (und hoffentlich sind wir dann wieder zu zehnt). Dafür wünschen wir euch schon jetzt alles Gute.

 

Kassel, 04. September 2019

Kreis- und Stadtentscheid Jungen WK III

An diesem Tag war wenig zu holen …

Einen durchwachsenen Tag erwischten die Fußballjungen des WK III am 04.09. auf den Waldauer Wiesen. Unter sieben Teilnehmern sprang diesmal nur der 6. Platz heraus. Das erste Spiel gegen die Lichtenberg Schule aus Kassel ging 1:1 aus, wobei das Gegentor unglücklich zustande kam. Aufgrund einer sehr guten Torhüterleistung von Finn war das Ergebnis allerdings sehr schmeichelhaft. Im schon entscheidenden Spiel gegen die WFS aus Wolfhagen, die später auch Turniersieger wurde, lief es dann nicht mehr so gut. Wiederum ein unnötiger Fehler verhalf dem Gegner zur 1:0 Führung. Danach kamen wir nicht mehr ins Spiel und wurden von Wolfhagen klar beherrscht. Am Ende stand es verdient 0:3 und das Halbfinale war verpasst. In den Platzierungsspielen gegen die THS aus Baunatal und die Gesamtschule aus  Fuldatal war die Luft gefühlt raus. Gegen Baunatal stand es, trotz einer recht ausgeglichenen Partie 1:4 und im Spiel gegen Fuldatal musste nach einem 0:0 Remis am Ende ein Elfmeterschießen entscheiden. Hierbei behielten wir die besseren Nerven und konnten nach dem achten Elfmeterschützen die Partie für uns entscheiden, wodurch der Tag doch noch einigermaßen versöhnlich abgeschlossen werden konnte.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

v.l.: Maximilian Gröschner, Finn-Luca Piotr, Finn Gassert, Michel Utsch, Noah Becker, Joshua Krug, Leonardo Afonso, Joel Tschernich.

h.l.: Ben Klosse, Emil Beutin, Alexander Kitzinger, Alexander Goretzka, Eric Leser, Ben-Luca Peters, Johannes Schuwirth.

 

Schuljahr 2018/2019

Grünberg, 05. Juni 2019

Landesentscheid Mädchen WK IV

Landesentscheid als Motivation für die nächsten Jahre

06.55 Uhr Treffpunkt, zwei Stunden Busfahrt, Temperaturen bis zu 33 Grad – die jüngsten Fußballerinnen der HGS nahmen diese Umstände in Kauf, denn es war Landesentscheid in der Sporthochschule Grünberg!

Da sowohl beim Kreis- als auch beim Regionalentscheid keine Gegner antraten, qualifizierte sich das Team kampflos für den Entscheid und trat somit direkt gegen die sieben besten hessischen Schulmannschaften am Stützpunkt des Hessischen Fußballverbandes an! Für die Hälfte der Mannschaft war dieses Turnier das erste wirkliche Fußballspiel und, um es vorwegzunehmen, sie schlugen sich grandios!

Bereits im Vielseitigkeitswettbewerb die erste große Überraschung: durch ein starkes Zehnmeterschießen schlug man eine Schule und konnte sich in der Vierergruppe an Platz drei setzen!
In den Spielen gegen die PRS Friedrichsdorf und das Gymnasium Eltville wurde zwar verloren, allerdings zeigten die Mädchen jeweils im zweiten Durchgang, dass sie in ein respektive zwei Jahren Mädchen-Fußball-AG gelernt haben, Fußball spielen zu wollen und hielten gut dagegen. Selbst gegen den überlegenen späteren Turniersieger der CvW Frankfurt spielten die Mädchen mit und steigerten sich im Lauf des Spiels!

Im Spiel um Platz 7 verlor das Team unglücklich mit 1:2 gegen die Winfriedschule Fulda. Bereits in den ersten drei Minuten konnten zwei gute Chancen nicht genutzt werden, was von den Fuldaerinnen bestraft wurde. Kurz vor Schluss kam nochmal Spannung auf, denn Charlotte Lefebvre erzielte den Anschluss! Leider reichte es nicht zu einem weiteren Treffer.


Die Fußballerinnen können stolz auf sich sein. Die Teilnahme am Landesentscheid hat alle Mädchen weitergebracht und eine Meinung verfestigte sich: „Wir spielen weiter in der Mädchen-Fußball-AG!“

Der Kader:
Lara Baumgardt, Nora Burghard, Lisa Fischer, Luise Gründl, Mia Hofmann, Marie Homann, Hannah Köchling, Charlotte Lefebvre, Vivien Radke, Emma Riechert, Lorena Thiele

 

Schwalmstadt, 10. April 2019

Regionalentscheid Jungen WK IV

Alles gegeben und den 2. Platz erreicht!

Einen guten 2. Platz sicherten sich unsere Jungs am 10.04. in der Wettkampfklasse IV beim Regionalentscheid Fußball in Treysa. Zu stark erwies sich an diesem Tag die Goetheschule aus Kassel, gegen die wir gleich im ersten Spiel antraten und  mit 0:8 unter die Räder kamen. Trotz dieser deutlichen Niederlage, gelang es uns im Spiel gegen die König-Heinrich-Schule aus Fritzlar eine ordentliche Leistung abzuliefern und das Spiel mit 4:0 zu gewinnen. Durch den Technikwettbewerb konnten wir in diesem wie auch dem nächsten Spiel gegen CJD Oberurff mit einer 1:0 Führung ins Spiel gehen. Diese Führung gegen Oberurff war wichtig, da die Partie insgesamt 3:3 ausging und so der 2.Platz gesichert werden konnte. Insgesamt war einigen Spielern anzumerken, dass sie am Vortag ein Spiel hatten, das noch in den Knochen steckte. Hierdurch waren wir nicht ganz so leichtfüßig, wie gewohnt, konnten uns allerdings zu jeder Zeit auf unseren Torwart verlassen, der eine bärenstarke Leistung zeigte.

 

Kassel, 10. April 2019

Stadt- und Kreisentscheid Mädchen WK II

Lehrreiche Erfahrung und ein Abschied

Nachdem in den letzten Jahren insbesondere der WK II der Mädchenfußballerinnen für Furore sorgte und sich kontinuierlich für den Regionalentscheid qualifizierte, mussten die Fußballerinnen heute etwas Lehrgeld bezahlen.

Gegen die Comenius-Schule Kassel, die Elisabeth-Selbert-Schule aus Zierenberg und die Offene Schule Waldau spielten die Mädchen gut mit, spielten mutig nach vorne und zeigten eine gute Spielanlage. Jedoch setzte sich die individuelle Klasse der Gegnerinnen durch und der HGS blieb das Nachsehen. Dennoch überzeugte die Mannschaft mit ihrem äußerst fairem Auftreten und dem Ziel, Fußball spielen zu wollen.

Die junge Mannschaft, den Großteil des Teams stellten Spielerinnen der Jahrgänge 7 und 8, war es eine wichtige Erfahrung, die bereits im nächsten Jahr helfen kann. Für Samira war es das letzte Turnier, welches sie als Aktive für die HGS bestreitet. Im Namen der Mädchenfußballerinnen der HGS möchten wir dir für deinen großen Einsatz, deine Spielfreude und deine positive Art danken!

 

Grebenstein, 01. April 2019

Regionalentscheid Mädchen WK IV

Wahnsinn – Unsere Fußballerinnen fahren nach Grünberg!

Sensation: Die Fußballerinen der Jahrgänge 5 und 6 fahren nach Grünberg! Durch die Absage der möglichen Kontrahenten am Regionalentscheid wurde der Mannschaft der HGS mitgeteilt, dass sie am 05. Juni 2019 am Landesentscheid teilnehmen werden!

Seitdem der Fußball zum Schuljahr 2016/2017 an der Heinrich-Grupe-Schule wieder mehr in den Fokus gerückt worden ist, können die Fußballerinnen und Fußballer der HGS diverse Erfolge vorweisen. Im letzten Schuljahr nahmen alle Mädchenmannschaften (WK IV bis WK II) am jeweiligen Regionalentscheid teil, im vorherigen Schuljahr fuhr der WK III Jungen zum Landesentscheid nach Grünberg. Nun, zwar kampflos, aber dennoch als eine der wenigen WK IV Mannschaften, die überhaupt an den Wettkämpfen des Verbunds Nord in Hessen teilnehmen, fahren die jüngsten Fußballerinnen der HGS zum Landesentscheid in die Sportschule nach Grünberg!

 

Grebenstein, 26. September 2018

Kreis- und Stadtentscheid Jungen WK IV

Große Spannung bereits vor dem Finale!

Mit einem Sieg beim Kreisentscheid Fußball im WK IV am 26.09.2018 in Baunatal belohnten sich unsere Jungs und fahren nun nächstes Jahr im Mai nach Treysa zum Regionalentscheid. Grundlage des Erfolgs waren eine gute spielerische Leistung und ein großer Einsatzwille. Dazu kam die nötige Ruhe, die wichtig ist, wenn man mal zurückliegt. Da in der Wettkampfklasse IV vor den eigentlichen Spielen ein Technikwettbewerb durchgeführt wird, spielte auch das Abschneiden hierbei eine wichtige Rolle. Hierbei sprang von sechs Mannschaften ein guter dritter Rang heraus.
Zur Erklärung: Die Mannschaft, die im direkten Vergleich beim Technikwettbewerb (Passspiel, Dribbling, Torschuss) die Nase vorn hat, geht mit einer 1:0 Führung ins Spiel. Die Gesamtschule aus Kaufungen schnitt hierbei etwas besser ab und somit gingen wir mit 0:1 in das erste Spiel. Kaufungen begann bärenstark und drückte uns oft in die Defensive. Es dauerte nicht lange und wir lagen 0:2 zurück. Unbeirrt und mit einem ganz sicheren Rückhalt im Tor, kamen wir immer besser ins Spiel und es gelang uns der Anschlusstreffer zum 1:2, den Joel markierte. Nach Chancen auf beiden Seiten, konnte Johannes das 2:2 nachlegen und somit war ein guter Start ins Turnier gelungen. Im zweiten Spiel wartete die Mannschaft der Lichtenbergschule auf uns. In dieses Spiel kamen wir nur sehr schwer hinein, hatten aber den Vorteil, dass wir nun mit einer 1:0 Führung vorne lagen. Nach einigen Unsicherheiten stand es 1:1 und wir mussten etwas zittern ehe Johannes das erlösende 2:1 gelang. Durch diesen Sieg war das Halbfinale erreicht. Es stand nur noch nicht fest, ob als Gruppenerster oder –zweiter. Kaufungen spielte gegen die Lichtenbergschule ebenfalls 2:1 und deswegen musste ein Neunmeterschießen über den Gruppensieg entscheiden. Hierbei bewiesen unsere Jungs wieder einmal starke Nerven und der Gruppensieg war geschafft. Im Halbfinale ging es nun gegen die Freiherr-von Stein Schule aus Immenhausen. Da der Technikwettbewerb nur in der Gruppenphase zählt, startete die Partie offiziell mit einem 0:0. Es zeigte sich von Beginn an, wer in diesem Spiel die größeren Chancen herausspielte und so dauerte es nicht lange, bis Maximilian zum 1:0 einschob. Die weiteren Treffer gelangen Ben, Simon und Leon und somit war der Finaleinzug mit einem souveränen 4:0 Erfolg besiegelt. Im Finale wartete erneut die Mannschaft der Gesamtschule aus Kaufungen auf uns, die sich gegen die Erich-Kästner-Schule im anderen Halbfinale durchsetzte. Nach wiederum starken Beginn der Kaufunger und einem daraus resultierenden 0:1, gelang Joel postwendend der 1:1 Ausgleich. Auch diesem Spiel zeigte Noah seine besonderen Fähigkeiten als Torwart und rettete in der ein oder anderen brenzligen Situation. Hierdurch gestärkt und mit einer insgesamt sehr guten Abwehrleistung nahmen wir das Heft immer mehr in die Hand und Joel legte noch weitere zwei Treffer nach, wodurch der Finalsieg mit einem 3:1 perfekt war und die Jubelgesänge noch in der Umkleide zu hören waren.

Herzlichen Glückwunsch noch mal an alle beteiligten Spieler – das war wirklich spitze! 😉

 

Grebenstein, 05. September 2018

Kreis- und Stadtentscheid Jungen WK II

„So ein Finale haben wir noch nicht erlebt!“

Kein Spiel verloren, stärkste Mannschaft des Turniers und trotzdem nur als zweiter Sieger aus dem Turnier der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2003/2004) verabschiedet. So ist Fußball – diesen Satz hört man oft und irgendwie kann man ganz schön sauer und unzufrieden sein, wenn man in diesem Zusammenhang selbst betroffen ist. Mit nur zwölf Spielern (hiervon fiel einer noch für das komplette Turnier aus) ging es am 05.09. auf die Waldauer Wiesen nach Kassel, um sich gegen vier weitere Schulen des Landkreises zu beweisen. Der Start gegen das Lichtenberg Gymnasium war spannend, konnte aber letztendlich mit 2:0 gewonnen werden.
Im nächsten Spiel gegen die Wilhelm-Filchner-Schule aus Wolfhagen reichte bereits ein Unentschieden, um weiterzukommen. Trotz zahlreicher Chancen blieb es beim 0:0 und wir qualifizierten uns als Gruppenerster für das Halbfinale. Dort ging es nun gegen die Zierenberger Mannschaft von der Elisabeth-Selbert-Schule. In einer recht einseitigen Partie wurden viele Chancen herausgespielt, diese aber leider nicht in Tore umgemünzt. Trotzdem gelang uns der verdiente Treffer zum 1:0 und somit stand das Finale fest. Wie schon so oft in den letzten Jahren wartete dort die Theodor-Heuss-Schule aus Baunatal auf uns. In diesem Spiel überschlugen sich die Ereignisse. Statt einer roten Karte für den Gegner nach grobem Foulspiel, mussten wir minutenlang zu zehnt weiterspielen, weil wir keinen Ersatzspieler mehr hatten. Auch in Unterzahl boten sich Chancen, doch es sprang kein Treffer heraus, sodass es nach der offiziellen Spielzeit ins Elfmeterschießen ging. Dieses wurde seitens der Baunataler unfassbar unsportlich geführt – bei jedem unserer Schützen wurde sich abfällig geäußert. Selbst das Einschreiten der Turnierleitung wurde teilweise ignoriert. Trotz dieser Tatsache wurden vier der fünf Versuche von unseren Spielern verwandelt. Aufgrund der Tatsache, dass alle Baunataler Spieler ihren Elfmeter rein machten, sprang am Ende jedoch nur der zweite Platz heraus. So unglaublich unsportlich sich unser Finalgegner präsentierte, so unglaublich hoch ist es unseren Jungs anzurechnen, wie gefasst und loyal sie sich verhalten haben! Mit dieser Einstellung, dieser Willensstärke und dem fußballerischen Talent, werden wir sicher in den nächsten Jahren von vielen der eingesetzten Spieler noch etwas in unserer Fußballregion hören. Bleibt verletzungsfrei und gebt weiter Gas!! 😉

 

Schuljahr 2017/2018

Grebenstein, 03. Mai 2018

Regionalentscheid Mädchen WK II und III

Fußball gespielt, Freude verbreitet und Moral gezeigt – das Fußballjahr 2017/2018!

Neben der Tatsache, dass die HGS einen zweiten und dritten Platz in den Wettkampfklassen II und III des Regionalentscheids der Fußballmädchenmannschaften belegten, ist es vor allem die Entwicklung und die Verlässlichkeit, die die Schülerinnen darstellen. Sowohl der Treffpunkt um 07.00 Uhr, zu dem alle Schülerinnen pünktlich erschienen, als auch das Auftreten und das Verhalten auf und neben dem Platz haben gezeigt, dass der Fußball an der HGS mehr ist, als ein reines Spiel!

Durch den zweiten Platz im WK III Turnier verpassten die Mädchen die Qualifikation zum Hessenentscheid. Den verdienten Sieg holte sich die Schule aus Spangenberg. Die Mannschaft des WK II musste neben verletzungsbedingten Ausfällen auch die Stärke der Gegnerinnen anerkennen. Für Jana und Louisa war es das letzte Turnier, welches sie für die HGS bestritten und wir bedanken uns für eure ständige und großartige Teilnahme!

Rückblickend war es ein sehr erfolgreiches Fußballjahr 2017/2018. Dennoch wird dieser Erfolg von der großartigen Beteiligung, der Entwicklung und der Freude übertroffen, die die Schülerinnen in den AG´s und während der Turniere gezeigt haben.

Fußball als gemeinsames Erleben, als Freude am gemeinsamen Bewegen und als jahrgangsübergreifendes Teamspiel – danke, dass ihr diese Werte mit Leben gefüllt habt und weiterhin füllen werdet!

 

Grebenstein, 25. April 2018

Regionalentscheid Mädchen WK IV

Ihr könnt stolz auf euch sein!

Nachdem die Fußball-Mädchenmannschaft der Heinrich-Grupe-Schule des WK IV den Kreis- und Stadtentscheid kampflos gewonnen hatte, ging es heute für neun von zehn Spielerinnen zu ihrem ersten Fußballturnier zum Regionalentscheid nach Treysa.

Bereits zu Beginn des Vielseitigkeitswettbewerbs wurde klar, dass die gegnerischen Schulen aus Melsungen und Korbach starke Gegner sein werden, da diese die Übungen schneller und routinierter bewältigten. Allerdings zeigte der Vielseitigkeitswettbewerb die gesamte Entwicklung der Mädchen während der Fußball-AG im Schuljahr 2017/2018: Sechs von acht Schüssen flogen aus elf Metern über die Torlinie, der Dribbelparcour wurde sehr sicher bewältigt und die Passfolge geschah ohne einen einzigen Ausreißer – dies war zu Beginn des Schuljahres nicht abzusehen!

Im anschließenden Turnier zeigten die Mädchen zwei couragierte Leistungen. Gegen die Melsunger Schule, die in ihren Reihen eine Hessenauswahlspielerin und mehrere Vereinsspielerinnen besaß, hielt die Mannschaft lange einen 0:1 Rückstand, der gegen Ende und schwindenden Kräften auf ein 0:4 anwuchs.

Im zweiten Spiel ein ganz anderes Bild! Torhüterin Nora konnte bis auf zwei Gewaltschüsse ihr Tor sauber halten und die Feldspielerinnen zeigten sich gut organisiert, kämpferisch und hatten zwei große Chance, das Spiel beim Stand von 0:1 auszugleichen.

Diese Erfahrungen sind es, die die Mädchen mitnehmen werden und haben gezeigt, dass Fußball und die Jugend trainiert für Olympia Turniere mehr sind, als reine Wettkämpfe. Es war schön zu sehen, wie es die Mannschaft genoss, diesen Tag gemeinsam zu erleben!

Ihr könnt sehr stolz auf eure Entwicklung sein und die HGS hofft, dass ihr unsere Farben auch in den kommenden Jahren vertreten werdet!

 

Grebenstein, 18. April 2018

Kreis- und Stadtentscheid Mädchen WK III

Das Triple ist perfekt!

„Jetzt ist Ihr Wunsch in Erfüllung gegangen“, freuten sich die Fußballerinnen des WK III und meinten die Aussage ihres Lehrers Herrn Göring, der bei der Begrüßung des ersten Trainingslagers an der HGS sagte: „Mein Wunsch ist es, dass sich alle drei Mannschaften gleichzeitig für den Regionalentscheid qualifizieren!“ Durch die heutige Qualifikation der Fußballerinnen der Jahrgänge 2004 bis 2006 geht dieser Wunsch in Erfüllung!

Zwar verlor das Team das erste Spiel äußerst unglücklich mit 0:1, zeigte aber bereits im ersten Spiel, dass sie fußballerisch die beste Mannschaft des Turniers stellen werden. Selten wurde ein Ball weggeschlagen, Angriffe wurden sinnvoll vorbereitet und die Mannschaft zeigte, dass Fußball spielen Freude machen kann. Durch die nächsten drei Siege mit insgesamt 11:0 Toren sicherte man sich den zweiten Platz und fährt am 02. Mai 2018 zum Regionalentscheid nach Ziegenhain!

Obwohl der Wettkampf II und IV kampflos weitergekommen ist, steht fest, dass die dreifache Qualifikation für den Regionalentscheid ein großer Erfolg des Mädchenfußballschwerpunktes ist. Denn die Qualifikationen bedeuten nichts anderes, als das sich die HGS-Teams jedem Wettkampf gestellt und erfolgreich gestaltet hätten. Alles, was nun folgt, ist Zugabe – diese Zugabe haben sich die Fußballerinnen, nicht zuletzt durch ihr tadelloses Auftreten und ihre positive Art Fußball zu spielen, verdient!!!

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!!!

 

Grebenstein, 18. April 2018

Kreis- und Stadtentscheid Mädchen WK II

Erneute Teilnahme am Regionalentscheid!

Große Freude bei den Fußballerinnen der HGS: auch die Mannschaft um die langjährigen HGS-Spielerinnen der Jahrgänge 2002 bis 2004 wird am Regionalentscheid in ihrer Altersklasse teilnehmen. Die Qualifikation bedeutet die dritte Teilnahme am Regionalentscheid in Folge und zeigt, dass der Fußballschwerpunkt an der HGS konstant und erfolgreich an den Jugend trainiert für Olympia Turnieren teilnimmt!

Nun wünschen die Mannschaften der Wettkämpfe II und IV den Schülerinnen des Wettkampfes III, dass sie sich am morgigen Mittwoch ebenfalls für den Regionalentscheid am 02. Mai 2018 in Ziegenhain qualifizieren!

 

Grebenstein, 19. März 2018

Kreis- und Stadtentscheid Mädchen WK IV

Ohne Spiel zum Regionalentscheid!

Die Fußball-Mädchenmannschaft der Heinrich-Grupe-Schule feiert den ersten Erfolg des Schuljahres 2017/2018! Da die HGS als einzige Schule in und um Kassel eine Mädchenmannschaft im Wettkampf IV, Geburtsjahrgänge 2006 bis 2008, gestellt hätte, stehen die Mädchen bereits vor dem Turnier als Gewinner fest!

Seit Beginn des Schuljahres nehmen jeden Montag 13 Mädchen an der Mädchenfußball-AG der Jahrgänge 5 und 6 teil. Somit nehmen die Mädchen am Regionalentscheid in Treysa teil und freuen sich riesig über diese Möglichkeit!

Die HGS stellt in jeder Wettkampfklasse eine Mädchenfußball-Mannschaft und hofft, dass auch die Teams der Wettkampfklassen II und III am 18. April 2018 um die Qualifikation zum Regionalentscheid mitspielen können!

 

Schuljahr 2016/2017

Grebenstein/Grünberg, 14. Juni 2017

Landesentscheid Jungen WK III

„Viel Erfolg, Jungs! Zeigt, was ihr könnt!“

Ohne den verletzten Mittelfeldmotor Robin Schmacke und Verteidiger Erik Immisch, aber mit dem Selbstvertrauen der erfolgreichen letzten Turniere,  fährt die Jungenmannschaft des WK III der HGS zum Landesentscheid nach Grünberg.  Alleine die Qualifikation für dieses Turnier ist bereits eine großartige Leistung, für die sich die Jungs nun belohnen dürfen!

Wir wünschen unserer Mannschaft viel Erfolg und spannende Spiele in Grünberg – genießt es!

 

Ziegenhain, 03. Mai 2017

Regionalentscheid Mädchen WK II

„Diese Mannschaft kann Fußball spielen!“

Nach dem sehr erfolgreichen Kreis- und Stadtentscheid in Kassel fuhr die Mädchenmannschaft der HGS zum Regionalentscheid nach Ziegenhain. Da zwei weitere Schulen ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt hatten, fiel die Entscheidung um die Qualifikation für den Landesentscheid in Grünberg im Spiel gegen die Gesamtschule Battenberg.

Das Team um die erfahrenen Anna Eicke, Johanna Sommerlade und Shakira Rucker konnte das Spiel von Anfang an offen gestalten und ging durch Samira Sharbaji in Führung. Mitte der ersten Halbzeit konnte die starke Torhüterin Saskia Klapp einen guten Abschluss der Battenbergerinnen nicht entschärfen. In der zweiten Halbzeit hielten die Mädchen, obwohl sie schnell mit 1:2 in Rückstand gerieten, das Spiel bis kurz vor Schluss offen und hatten in der letzten Minuten die große Chance zum Ausgleich. Allerdings wurde der letzte Pass abgefangen und mit dem anschließenden Konter entschied der Gegner das Spiel zum 1:3. Insbesondere die Leistung der jungen Spielerinnen um Hanna Krohne, Mara Erkelenz und Diana Silva zeigen, welche Zukunft und welches Potenzial die HGS in ihren Reihen hat. Die Mannschaft kann stolz auf ihre Leistung sein und wird auch im nächsten Jahr wieder versuchen, eine gute Rolle zu spielen!

 

Ziegenhain, 03. Mai 2017

Kreis- und Stadtentscheid WK III Jungen Fußball

Verdienter Sieg der Jungen WK III beim Regionalentscheid Fußball in Ziegenhain

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewannen unsere Jungs der Jahrgänge 2003/2004 den Regionalentscheid in Ziegenhain und fahren nun am 13.06.2017 nach Grünberg, wo sich die besten Fußball-Schulmannschaften Hessens messen. Folgende Ergebnisse wurden erzielt. Das erste Spiel gegen die Alte Landesschule Korbach endete 0:0, wobei klare Chancen auf beiden Seiten zu verzeichnen waren und das Unentschieden, somit in Ordnung geht. Im anschließenden Spiel gegen die König-Heinrich-Schule aus Fritzlar konnte trotz schleppenden Spielverlaufs ein 2:0 Sieg eingefahren werden, der ebenfalls verdient war. Im letzten Spiel gegen die Goethe-Schule aus Kassel ging es dann um den Einzug ins Landesfinale. Nur ein Sieg reichte zum Weiterkommen, weil der Gegner bereits zwei Spiele gewonnen hatte. Durch eine sehr gute Ordnung, einer guten Spielanlage und dem unbedingten Siegeswille konnte dieses Spiel durch ein Freistoßtor mit 1:0 gewonnen werden. Nach dem Abpfiff kannte der Jubel dementsprechend keine Grenzen!! Glückwunsch noch mal an alle beteiligten Spieler – das war eine starke Leistung!!

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Luca Brand, Lutz Burghardt, Hannes Dittmar, David Gerdesmeier-Fernandez, Lukas Gimmler, Önder Gündüz, Luan Arian Hajra, David Heine, Erik Immisch, Jannis Käckel, Robin Kramm, Jan Mackewitz, Robin Schmacke, David Schmidt & Malte Suntrup

 

 

Kassel, 26. April 2017

Kreis- und Stadtentscheid WK II und WK III Mädchen Fußball

Fußballmädchen vertreten die HGS mit drei Teams!

Am Mittwoch, 26. April 2017 trat die Fußball-Mädchenmannschaft der Heinrich-Grupe-Schule mit drei Mannschaften beim Kreis- und Stadtentscheid an. In den letzten Monaten erfuhr die Fußball-AG einen großen Zulauf, der es unserer Schule erlaubte, mit insgesamt 27 Mädchen in das Kasseler Nordstadtstadion zu reisen.


Die Mädchen, die in der Wettkampfklasse III starteten, traten hauptsächlich mit Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs an. Somit stand das Turnier im Zeichen „Erfahrungen sammeln“ und ein Team zu formen, welches in den nächsten Jahren weitere Schritte vollziehen möchte. Das Team bot trotz der körperlichen Überlegenheit ihrer Gegnerinnen starke Leistungen und konnte im letzten Spiel einen 5:0 Sieg erringen. Insgesamt belegte das Team einen guten 5. Platz!

 

In der Wettkampfklasse II trat die HGS mit zwei Mannschaften an. Dabei konnte sich die „zweite Mannschaft“ der HGS, die mit Fußball unerfahrenen Spielerinnen antrat, stetig steigern und vor allem im letzten Spiel Paroli bieten. Insbesondere die positive Einstellung, das tadellose Verhalten, welches aufgrund der starken Gegnerinnen nicht selbstverständlich ist, und die Weiterentwicklung im Turnier zeigen, dass die Mädchen auf einem richtig guten Weg sind!

Die „erste Mannschaft“ konnte in jedem der drei Spiele ihre fußballerische Klasse zeigen und qualifizierte sich in beeindruckender Art für den Regionalentscheid in Ziegenhain! Mit neun Punkten und einem Torverhältnis von 33:1 zeigte die Mannschaft, welche Qualitäten in ihr steckt. Nicht nur durch die beeindruckenden Zahlen, sondern vor allem durch ihre fußballerischen Fähigkeiten konnten die Mädchen dem Turnier ihren Stempel aufdrücken!

 

Grebenstein, 04. April 2017

Kreis-, Stadt- und Regionalentscheid der Fußballerinnen und Fußballer stehen an!

Nach den langen Wochen ohne Wettkämpfe und den gemeinsamen Einheiten während der AG-Zeiten stehen nach den Ferien für die Fußballerinnen und Fußballer der HGS  die nächsten Turniere an:

Den Auftakt absolvieren am Mittwoch, 19. April 2017 die Jungen der Wettkampfklasse IV und hoffen, betreut von Herrn Haag, auf ein gutes Abschneiden in Baunatal.

Eine Woche später, am Mittwoch, 26. April 2017, vertreten die Mädchenfußballerinnen im Kasseler Nordstadtstadion die Farben der HGS. Insgesamt werden 30 Mädchen am Turnier teilnehmen und somit drei Mannschaften stellen. Zwei Mannschaften treten in der Wettkampfklasse II an und eine Mannschaft wird in der Wettkampfklasse III um Punkte spielen. Begleitet werden unsere Fußballerinnen von den Lehrkräften Herrn Göring und Frau Thiemann.

Wiederum eine Woche später, am Mittwoch, 03. Mai 2017, nehmen die Jungen der Wettkampfklasse III am Regionalentscheid in Treysa teil. Durch den Turniersieg beim Kreisentscheid auf den Waldauer Wiesen, siehe Artikel, im vergangenen September qualifizierten sich die Jungs, diesmal begleitet von Herrn Lackner, für die nächste Ebene und möchten sich auch auf dieser gut verkaufen!

Wir wünschen unseren Mannschaften  verletzungsfreie Spiele und viel Erfolg!

 

Waldauer Wiesen, 28. September 2016

Kreis- und Stadtentscheid WK III Jungen Fußball

Erster Erfolg des Fußballschwerpunktes an der HGS!

Die Fußballjungen des Wettkampfes III (Jahrgang 2003 und 2004) gewannen den Kreisentscheid auf den Waldauer Wiesen in Kassel und qualifizierten sich somit für den Regionalentscheid am 03. Mai 2017 in Schwalmstadt. Die von Robin Göring betreute Mannschaft gewann somit das erste Turnier, nachdem die Heinrich-Grupe-Schule die Fußballtradition der Schule wieder verstärkt in den Mittelpunkt rücken möchte und in diesem Schuljahr jeden Tag Fußball anbietet.

Im ersten Spiel wurde die Söhre-Schule aus Lohfelden mit 3:0 geschlagen, ein guter Start ins Turnier, der allerdings Geduld erforderte (Torschützen: Lutz Burghard (2) und Robin Schmacke). Anschließend erzielte das Team gegen die erste Mannschaft der IGS Kaufungen und gegen die Lichtenberg-Schule aus Kassel jeweils ein 1:1 (Torschützen: David Gerdesmeier und Robin Schmacke). Ungeschlagen zog die Elf ins Halbfinale ein und traf dort auf die Erich-Kästner-Schule aus Baunatal. Trotz der spielerischen Überlegenheit und zwei großer Chancen musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. Hier zeigte Torwart Lukas Gimmler, dass auf ihn Verlass ist, denn er hielt zwei Elfmeter. Luan Hajra, Malte Suntrup, Lutz Burghard und Jan Mackewitz verwandelten ihre Elfmeter sicher!

Auch im Endspiel war die Mannschaft der Heinrich-Grube-Schule die spielerisch bessere Mannschaft, allerdings wollte auch hier das Tor nicht während der regulären zwanzig Spielminuten fallen. Nachdem neben den bereits genannten Schützen, die wiederum sicher vom Elfmeterpunkt trafen, auch David Heine und Robin Kramm trafen, war es Lukas Gimmler, der durch seine Parade den Turniersieg im zweiten Elfmeterschießen festhielt! Die Freude der Jungs nach dem letzten Schuss war riesig!

Die fußballerischen Fähigkeiten und der große Zusammenhalt der Jungs lassen darauf hoffen, dass die Jungs auch beim Regionalentscheid für die ein oder andere Überraschung gut sind! Der Erfolg auf den Waldauer Wiesen ist ein erfolgreicher Start in das neue Schuljahr, welches weitere spannende Turniere, sowohl der Jungs als auch der Mädchen, bereithalten wird!