R 10 a / b besuchen die Gedenkstätte Breitenau

In ihrer letzten „richtigen“ Schulwoche haben die beiden Abschlussklassen R 10 a und R 10 b gemeinsam mit ihren GL-Lehrern, Andreas Salomon und Jörg Thiel, die Gedenkstätte Breitenau in Guxhagen besucht. In den letzten Jahren besuchten die Abschlussklassen regelmäßig die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald bei Weimar, aber dies war dieses Jahr pandemiebedingt nicht möglich. Daher beschlossen die Klassen, die Gedenkstätte Breitenau aufzusuchen, um zu erleben, was sich im Rahmen der nationalsozialistischen Herrschaft vor den Toren Kassels abspielte.

In mitten der Gemeinde Guxhagen wurde u.a. die Klosterkirche Breitenau in den 1930er Jahren als eines der frühen Konzentrationslager und später als Arbeitslager benutzt. Leider regnete es während der  gesamten Führung, die größtenteils im Freien stattfand. Dennoch erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Eindruck es außerschulischen Lernortes dieser historischen Epoche.

Die Abgangsklassen hissen die Plakate

Grebenstein.  Das Schuljahr 2020/2021 neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu. Ein sehr außergewöhnliches Jahr liegt hinter der Schulgemeinde und verbunden mit den letzten Öffnungsschritten blicken alle optimistisch in Richtung neues Schuljahr.

Auch die Abgangsklassen ließen es sich nach ihren Abschlussfahrten nicht nehmen, die traditionellen, selbst gestalteten Plakate zu hissen und auf diesem Wege ihren Abschied anzukündigen, auch dieser Anblick sorgt innerlich für ein Stück mehr Normalität.

Wir wünschen unseren Abgängerinnen und Angängern eine schöne restliche Zeit an der HGS!

Podcast im PoWi-Unterricht

Hallo!
Wir sind fünf Schülerinnen aus der G 9a und hatten im Fach „Politik und Wirtschaft“ in den letzten Wochen das Thema „Arbeitswelt“. Als Arbeitsersatzleistung hatten wir die Aufgabe, einen zu diesem Thema passenden Podcast zu erstellen. Zur Auswahl standen „Die Wirtschaftssektoren im Wandel“, Digitalisierung- Arbeitswelt 4.0“, „Die Frauenquote“, „Die Jungenförderung“ und „Die Deckelung von Managergehältern“.

Nach dem Auslosen der Themen bekamen wir „Die Managergehälter“ und haben die im Unterricht erarbeiten Informationen und Pro-und Kontraargumente für bzw. gegen eine Deckelung von Managergehältern in Form eines Interviews in unserem Podcast dargestellt.

Hier könnt ihr euch den Podcast anhören. Viel Spaß dabei!

Lockdown Lyrik

Lyrik nervt
So lautet der Titel eines Buches von Andreas Thalmayr, in dem er den Umgang mit Gedichten kritisiert, da diese oftmals wie eine Geheimwissenschaft und völlig losgelöst von den Alltagsbedürfnissen der Kinder und Jugendlichen betrieben würden.

„Überhaupt tun die meisten so, als wären Gedichte etwas ganz Besonderes, etwas für Eingeweihte, etwas von dem die allermeisten gar nichts kapieren können. Und viele von uns fallen darauf herein und sagen sich: Das ist nichts für mich, damit kann ich nichts anfangen (…). Ich komme ganz gut ohne Lyrik aus.“

Das muss nicht sein!
Jeder, der etwas zu sagen hat, kann Lyriker sein. Und es muss sich noch nicht einmal reimen 🙂

So hat die Klasse G5a Akrosticha zum Thema „Corona“ geschrieben, die ihre Erfahrungen und Probleme in dieser Zeit widerspiegeln.

Vielleicht hast auch du Lust, über diese Zeit zu schreiben und uns an deinen Gedanken teilhaben zu lassen. Gerne kannst du dein Akrostichon anonym in den „Lockdown-Briefkasten“ werfen und wir werden es dann aushängen.

Bundestagswahl – Projekt der G10b

Passend zur im September diesen Jahres anstehenden Bundestagswahl hat die Klasse G10B (im Rahmen einer mehrwöchigen PoWi-Projektarbeit) Lernvideos zum Wahlverfahren bei einer Bundestagswahl erstellt. Ein Exemplar dieser Lernvideos findet sich nun hier und kann vielleicht ein wenig Klarheit in das doch recht komplexe Wahlverfahren unserer Bundestagswahlen bringen.

Känguru der Mathematik 2021

Wie im letzten Jahr, in dem die HGS zum ersten Mal am Mathe-Känguru-Wettbewerb teilnahm, musste auch diesmal die insgesamt 27. Auflage des Wettbewerbes teilweise zu Hause durchgeführt werden.
Trotz aller widrigen Umstände stellten sich 92 Schülerinnen und Schüler den mathematischen Herausforderungen und ließen sich den Spaß an der Mathematik nicht nehmen und rätselten 75 Minuten an den kniffligen Knobelaufgaben des Kängurus.
Ihre Ergebnisse wurden direkt auf einem Antwortzettel im Internet hochgeladen.

Leider konnte es coronabedingt keine offizielle Siegerehrung der Jahrgangsbesten geben, sodass die Urkunden und Preise über die  Mathematiklehrkräfte verteilt wurden.

Wir gratulieren allen Teilnehmer/innen des Känguru-Wettbewerbs 2021 zu ihren guten Ergebnissen und führen nachfolgend jeweils die drei besten Schüler/innen ihrer Jahrgangsstufe an dieser Stelle an:

Klassen 5
1. Celine Engelbrecht, G5b (69,25)

2. Lilly Konze, G5b (67,5)
3. Mattis Wollert, G5b (65)
Klassen 6
1. Victoria Pape, G6a (81,25)
2. Sean Finley von Juterczenka, G6b (76,5)
3. Ben Goczol, F6b (76,25)
Klassen 7
1. Bastian Berndt, G7a (104,75)

2. Ella Strätz, G7b (89)
3. Lars Treptow, G7a (84)
Klassen 8
1. Torben Mackel, G8a (86,5)

2. Jannik Albowitz, G8a (82,5)
3. Amelie Lohne, G8a (78,75)
    Bente Wollert, G8a (78,75)
Klassen 9
1. Rabea Fricke, G9a (62,5)

2. Kim-Julika Döhne, G9a (60,25)
3. Christin Woltring, G9a (57,5)
Klassen 10
1. Nahid Nouali, G10a (67,5)

2. Phil Berndt, G10a (63,5)
3. Bastian Möller, R10a (59,75)

Darüber hinaus sind neben der Leistung von Bastian Berndt (G7a, höchste Punktzahl) die Leistungen von Lars Treptow (G7a) und Jannik Albowitz (G8a) zu erwähnen, die mit 13 richtigen Antworten in Folge den größten Kängurusprung an unserer Schule hinlegten und dafür mit einem Extrapreis (T-Shirt) belohnt wurden. 

Bastian Berndt Lars Treptow Jannik Albowitz